Slide background

Christliche-Weiterbildung.ch: Artikel - Weiterbildung

Teil 2: Mit Selbstmanagement Träume erreich- und erlebbar machen

Home/Aktuelle Themen, Artikel, Fachartikel/Teil 2: Mit Selbstmanagement Träume erreich- und erlebbar machen

Teil 2: Mit Selbstmanagement Träume erreich- und erlebbar machen

Fähigkeiten dürfen entdeckt und weiter entwickelt werden

Fähigkeiten und Möglichkeiten entdecken und mit Selbstmanagement gezielt einsetzen
Fähigkeiten und Möglichkeiten entdecken und mit Selbstmanagement gezielt einsetzen
Ein wichtiger Aspekt für unsere persönliche Entwicklung ist der Fokus auf unsere Fähigkeiten (und Möglichkeiten). Diese werden immer grösser, je stärker und öfter wir ihnen Raum geben und sie fördern. Es gilt, die eigenen Stärken zu erkennen und sie mit Entschlossenheit zu stärken. Einige weiterführende Fragen:

a) Was hat man als Kind gerne und gut gemacht?
b) Wo liegen die Kernkompetenzen heute?
c) Was ist die Stärke in den jeweiligen Tätigkeiten?

«Tue ich das, was ich tue, aus ganzem Herzen?»

Man darf sich immer mal wieder die Frage stellen: «Tue ich das, was ich tue, aus ganzem Herzen?» In welchen Situationen fühlt man sich wohl und glücklich? Welche Tätigkeiten lassen einem das Herz höher schlagen? Begeisterung beginnt mit Hingabe an eine Sache oder Tätigkeit, man verbringt mehr Zeit damit und liebt das, was man tut. Nicht immer findet man seine Leidenschaft im Berufsalltag, sondern vielleicht in einer ehrenamtlichen Tätigkeit. Leidenschaft ist das innere Feuer, das die Kraft der Überzeugung in sich trägt.

Visionen: Nie aufhören zu träumen!

Der Mensch selbst entscheidet darüber, was er will. Viele Menschen bleiben stehen, weil sie keine Möglichkeit sehen, etwas verändern zu können. Das muss nicht sein. Man kann sich eine Wunschliste mit 10 bis 20 Dingen aufschreiben, die man tun / haben / erleben möchte.

Beispiele:

Beruflich

  1. In Kundengesprächen versuchen, den Kunden und seine Bedürfnisse noch besser zu ergründen mit dem Ziel, die Kontaktqualität zu steigern
  2. Statt Streit mit Mitarbeitern nach konstruktiven Lösungsansätzen suchen
  3. Vorschläge für schnellere Abläufe erarbeiten.
  4. Statt Stellenwechsel die Bereitschaft zum Mitdenken signalisieren
  5. etc.

Privat

  1. Ein Hobby lernen, das nichts mit dem Beruf zu tun hat
  2. Sich täglich eine Stunde für sich und die Familie einplanen
  3. Lebensqualität steigern, offen werden für andere Einstellungen
  4. Den Lebensstil anpassen, Bisheriges bewusst hinterfragen
  5. etc.

Auf diese Weise wird nicht nur das eigene Bewusstsein gefördert. Man geht Schritt für Schritt auf das gewünschte Ziel zu. Mit Selbstmanagement können Träume erreich- und erlebbar werden.

Zu Teil 1 «Mit Selbstmanagement Träume erreich- und erlebbar machen»

About the Author:

Andreas
Andreas Räber ist Geschäftsführer von der räber marketing & internet gmbh in Bäretswil. Mitglied der Landskirche Bäretswil, langjähriger Mitarbeiter von ERF-Medien in Pfäffikon ZH und zertifizierter GPI®-Coach / GPI® –Team-Coach.

Leave A Comment